Absage des Schiedsrichtergrundlehrgangs 2017
4. Juni 2017
Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin (Logo)
Ungehindert. Sportlich. – Lehrgänge für den Einstieg in den paralympischen Sport.
12. Juni 2017

Informationen zum 53. DBV-Verbandstag in Saarbrücken

Das Präsidium des DBV: V.l.: Gerd Pigola (Vizepräsident Wettkampfsport), Dietrich Heppner (Vizepräsident Leistungssport), Thomas Born (Präsident), Roland Herres (Geschäftsführer), Karl-Heinz Zwiebler (Vizepräsident Breitensport). Foto: Claudia Pauli

Das Präsidium des DBV: V.l.: Gerd Pigola (Vizepräsident Wettkampfsport), Dietrich Heppner (Vizepräsident Leistungssport), Thomas Born (Präsident), Roland Herres (Geschäftsführer), Karl-Heinz Zwiebler (Vizepräsident Breitensport). Foto: Claudia Pauli

Der 53. ordentliche DBV-Verbandstag hat am Sonnabend, den 10. Juni in Saarbrücken stattgefunden. Zu den brisantesten Themen des Wochenendes wurden im Vorfeld die Mitgliedschaft des Deutschen Badminton Liga Verbandes (DBLV) im DBV, die Installation einer Person für Marketing/Medien und die Darstellung der neuen Webseite des DBV auf badminton.de gezählt. In allen drei Angelegenheiten konnten Kompromisse erlangt werden, die vom Verbandstag und dem BVBB die Zustimmung bekommen haben.

  • Der Ligaverband wird vorerst kein Mitglied im DBV. Es wird aber ab sofort an einem Grundlagenvertrag gearbeitet, der zur DM 2018 in Bielefeld vorgestellt werden soll. Über den Vertrag sollen die Bundesligisten mehr Optionen erhalten, die besten Ligen und deren Vermarktung voranzutreiben.
  • Um Badminton als Marke bekannter zu machen und langfristig auch große Unternehmen für den Sport zu begeistern, werden ab sofort Frank Liedke (Saarland) und Uwe Gredner (Niedersachsen) ein Konzept entwickeln, um u.a. Länderspiele und Nationalspieler*innen besser für die Vermarktung einzusetzen. Diese Bestrebungen werden vom DBV und von den Landesverbänden per Umlage finanziert. Für die Beteiligung der Landesverbände und um selbige zu entlasten, verzichtet der DBV auf die vorab beantragte Beitragserhöhung und die Umlage zur Finanzierung des Bundestrainers Wissenschaft/Lehre.
  • Die Entstehung der neuen Webseite wurde von der Mehrheit begrüßt. Allerdings vermissen einige Besucher*innen viele Informationen, die vor dem Wechsel zum neuen Design gut zu finden waren. Hier soll der Bedarf noch genauer abgedeckt werden, so dass die Landesverbände gebeten werden, Wünsche und Hinweise an die Geschäftsstelle des DBV zu senden. Parallel soll eine Plattform entstehen, die den Austausch zwischen den Landesverbänden und dem DBV im Internet ermöglicht.
    Der BVBB wurde durch Robert Mauer (Vizepräsident Leistungssport) und Florian Münch (Präsident) vertreten. Für Fragen steht das Präsidium gern zur Verfügung.
Florian Münch
Präsident
Badminton-Verband Berlin-Brandenburg
praesident@bvbb-online.de