SPORTENTWICKLUNGSKONFERENZ 2019 - PERSONALENTWICKLUNG IM VEREIN – EHRENAMT UND HAUPTAMT
SPORTENTWICKLUNGSKONFERENZ 2019: PERSONALENTWICKLUNG IM VEREIN – EHRENAMT UND HAUPTAMT
3. September 2019
Einladung zur Weiterbildung der Beauftragten für Frauen im Sport des Landessportbundes Brandenburg
3. September 2019

LOTTO und Sportland suchen die „Sportsympathiegewinner 2019“

Foto(s): LSB

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, werte Redaktionen,

wenn der Teamgeist beschworen und Herzblut eingefordert wird, geht es im Sport meist um absolute Höchstleistungen – auf der Tartanbahn, auf dem Spielfeld, im Becken. Doch egal, ob diese am Ende tatsächlich zum Erfolg führen, stehen vor den sportlichen Versuchen immer auch Teamgeist, Herzblut und Einsatz anderer Akteure. Akteure, die sich zumeist neben Tartanbahn, Spielfeld und Becken wohlfühlen. Erst das Engagement dieser rund 60.000 ehrenamtlichen Helfer, Platzwarte, Trainer, Betreuer oder auch Vorstandsmitglieder ermöglicht es den Sportlerinnen und Sportlern, ihr Können im Sportland unter Beweis zu stellen. Doch während die Aktiven mit ihren Erfolgen das Rampenlicht auf sich ziehen, bleiben die „fleißigen Helfer“ selbst bei absoluten Höchstleistungen im Hintergrund.

Das wollen der Landessportbund Brandenburg e.V. und die LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH ändern und rufen daher gemeinsam zur Suche nach den „Sportsympathiegewinnern des Jahres 2019“ auf. Zum bereits 16. Mal sind damit alle Vereine, Aktive sowie Freunde des Sportlandes aufgerufen, ihren Sportsympathiegewinner zu nominieren.

Anbei erhalten Sie einen ausführlichen Pressetext zu dem Ehrenamtspreis, für den man bis zum 25. Oktober 2019 Vorschläge einreichen kann.

Mit sportlichen Grüßen

Fabian Klein

Referatsleiter Kommunikation
Landessportbund Brandenburg e.V.