Ausrichter gesucht!
Ausrichtersuche für die Jugendranglistenturniere 2020
23. September 2019
Jetzt anmelden: Workshops zur Stärkung des Ehrenamts und Frauen Plus
26. September 2019

Sieg im Herrendoppel durch Kian-Yu und Malik bei Belgian Junior U 19

Sieger in Belgien - Kian-Yu und Malik Bourakkadi Foto: Danny Schwarz

Trostpflaster für Beide nach verpatzter U 17 EM

Ein Bericht des Landestrainers Berlin, Kay Witt

Das tat gut ! Nach der für den DBV desaströsen U 17 Jugend-EM in Polen, bei der die berechtigten Hoffnungen auf Medaillen komplett schon im Vorfeld der EM vergeigt wurden, erspielte sich Kian-Yu Oei (SV Berliner Brauereien) mit Partner Malik Bourakkadi (LV Nordrhein-Westfalen) bei den am letzten Wochenende in Herstal durchgeführten Belgian- Junior U 19 überraschend souverän den Titel im Herrendoppel.

In ein emotionales Loch gefallen nach den knappen bei der EM erlittenen Niederlagen (letztendlich stand eine Viertelfinalplatzierung im Doppel zu Buche, wobei man hier gegen eine russische Paarung äußerst knapp mit 19:21 Punkten im 3. Satz den „Kürzeren“ zog), konnte Kian sich doch wieder wettkampffreudig und in starker Verfassung präsentieren. Mit der wohl besten Leistung beider in dieser Saison schlugen sie auf dem Weg zum Titel unter anderem die besten nationalen U 19- Konkurrenten (Seibel/ Schnabel aus Bayern im Viertelfinale und Maurer/ Datko im Endspiel).

Im Einzel war dagegen für Kian im Achtelfinale Endstation. In einem ellenlangen Spiel (eigentlich wie immer…) unterlag er dem äußerst spielstarken Franzosen Amaury Lievre mit 19:21 Punkten im dritten Satz.

Und Lucie Wagner (SG Empor Brandenburger Tor) tauchte wieder auf der internationalen Bühne auf! Im ersten Turnier nach der durch eine Verletzung bedingten verlängerten Sommerpause erreichte sie mit ihrem Partner Thies Huth (Niedersachsen) im Mixed beim erst zweiten gemeinsamen internationalen Einsatz wiederholt das Viertelfinale. Hierzu waren drei (klare) Siege u.a. gegen die an Nr.5 Gesetzten nötig. Laut Lucie ist man dann im Viertelfinale „unter den Möglichkeiten geblieben“ und verlor dort gegen eine belgisch/ französische Paarung. Im Doppel mit Sarah Molodet (TV Refrath) lief es nicht ganz so dolle. Es gab in der ersten Runde gegen zwei Spanier/innen „eins auf die Mütze“, die sich dann ohne große Mühe bis ins Halbfinale durchspielten.

Bemerkenswertes und Folkloristisches am Rande:

  • Nüschte ! …war ja nicht mit dabei. Und Kian und Lucie waren so auf ihre Performances fokussiert, dass sie gar keine Blicke für die Ränder hatten..
    Zudem waren keine englischen Badmintonspielerinnen (Holly, Estelle, Abbygael, Lisa, Emma, Gaury …und wie sie alle heißen) anwesend, so dass Kian seine Autogrammkarten gar nicht losgeworden ist.

Nachtrag EM U 17

  • Mantel des Schweigens insgesamt, außer über:
    den großartigen Thies Wiediger („Trainer der Herzen“), der nicht nur am Court „brannte“, sondern auch bei jeglicher sonstiger Competition. So bezwang er in einer „century battle“ den Autor dieser Zeilen im Spiel: Wer kennt mehr US- Bundesstaaten? Athletik-Flo als Schiedsrichter konnte nur staunen…Den habe ich übrigens überhaupt nicht mehr lieb, da er die ganze Zeit für Thies war und bestimmt auch ein bisschen geschummelt hat. Schlusswort: Maryland!

Turnierergebnis unter: https://bwflive.tournamentsoftware.com/sport/matches.aspx?id=06CA72B2-0C71-46BC-8781-0A61E1424E9F