Auszeichnung für Thomas Born und Wolfgang Schuch
1. Mai 2018
Terminvorschau
Zeitplan für Doppel- und Mixedrangliste U13-19 am 12./13.05.2018 veröffentlicht
2. Mai 2018

Zweitägiger Köpenicker Spreepokal ein voller Erfolg

Turnierbericht zum 8. Köpenicker Spreepokal

Text und Fotos vom SV KWO bereitgestellt

Hochklassige Badmintonspiele in den Doppel- und Mixed-Disziplinen sorgten für Spannung während des 8. Köpenicker Spreepokals. Das nun wieder an zwei Tagen ausgetragene Turnier war mit 392 Teilnehmern aus allen Leistungsklassen von BBL bis zu Freizeitspielern und ehemaligen deutschen Meistern sehr gut besetzt. Wie schon im Vorjahr bot die Ballsporthalle Köpenick (Hämmerlinghalle) den idealen Austragungsort für das seit acht Jahren äußerst beliebte Badmintonturnier im Berliner Südosten. Dieses Jahr nahmen mit Spielern aus Russland und der Ukraine auch internationale Starter teil.
Die Teilnehmer wurden in drei Leistungsklassen eingeteilt: A-Klasse von BBL bis A-Klasse, B-Klasse von B- bis E-Klasse und in der C-Klasse spielten Sportler von F-Klasse bis zu den Freizeitspielern. Nach den Gruppenspielen in der Vorrunde wurden die Sieger in spannenden KO-Begegnungen ermittelt.

Der Samstag gehörte ganz der Doppelkonkurrenz. Während die Herrendoppel bereits um 9:00 Uhr mit ihren Gruppenspielen begannen, konnten die Damen ausschlafen – sie starteten erst um 13:00 Uhr. In der A-Klasse Damendoppel erkämpften sich Pia Riha & Luise Kunzmann nach dem Sieg über Jana Dudek & Josie David und in einem spannenden Finale den ersten Platz. Der Sieg im Damendoppel in der B-Klasse ging an Marie Krüger & Sandra Hahn, die C-Klasse gewannen Marion Ehlich & Sabine Schmidt.

Nach insgesamt 6 Spielen sicherten sich die KWO-Youngsters Sven Lauterbach & Paul Heinßen in einem starken Finale gegen Ronald Glaschke & Dennis Albrecht den Sieg im Herrendoppel A. Pascal Krafft und Pierre Schurawlow gewannen die Konkurrenz im Herrendoppel B, während Viet Dung Le & Duy On im Herrendoppel C den Titel holten.

Am Sonntag starteten die Mixed-Konkurrenzen pünktlich um 9:00 Uhr mit der Vorrunde. Bereits hier zeigten die Favoriten, dass sie trotz der Spiele im Doppel noch genug Energie hatten, um auch im Mixed auf dem Treppchen zu stehen. Tobias Unverferth & Luise Kunzemann standen im Mixed Klasse A ganz oben auf dem Treppchen, Olga Borisova & Mykola Stuchynskyi wurden Sieger im Mixed B. Das Mixed C gewannen Holger Itzigehl und Marion Ehlich.

Für die körperliche Stärkung sorgte an beiden Tagen ein sensationell variantenreiches kaltes und warmes Buffet, welches auch genug Getränke für die Siegesfeiern vorrätig hatte.

Die Sieger der jeweiligen Klassen nocheinmal im Überblick:

Damendoppel Klasse A:
1. Luise Kunzmann & Pia Riha
2. Jana Dudek & Josie David
3. Carmen Pigola & Tanja Glaschke

Damendoppel Klasse B:
1. Sandra Hahn & Marie Krüger
2. Katharina Breitkreuz & Julia Muchow
3. Andrea Hieronymus und Stefanie Plunze

Damendoppel Klasse C:
1. Marion Ehlich & Sabine Schmidt
2. Ines Sielaff & Norda Kühn
3. Angela Breul & Gabriele Kujath

 

Herrendoppel Klasse A:
1. Sven Lauterbach & Paul Heinßen
2. Ronald Glaschke & Dennis Albrecht
3. André Wiechmann & René Klein

Herrendoppel Klasse B:
1. Pascal Krafft & Pierre Schurawlow
2. Daniel Spudic & Florian Herzberg
3. Viktor Schmidt & Torsten Winkler

Herrendoppel Klasse C:
1. Viet Dung Le & Duy On
2. Sören Hohmann & Timo Hoffmann
3. Peer Habener & Marcel Kamin

 

Mixed A:
1. Tobias Unverferth & Luise Kunzmann
2. Maik Pierron & Petra Teichmann
3. André Wiechmann & Carmen Pigola

Mixed B:
1. Mykola Stuchynskyi & Olga Borisova
2. Felix Michaelis & Stefanie Trettin
3. Peter Ried & Andrea Hieronymus

Mixed C:
1. Holger Itzigehl & Marion Ehlich
2. Mike Below & Katja Renger
3. Fernando Vieira Contreiras & Kerstin Stingl