Ein Bericht des Landestrainers Berlin, Kay Witt, von den internationalen Turnieren in Uppsala/ Schweden
Hoppsassa in Uppsala – Ein Bericht aus Schweden
29. Januar 2018
Panoramafoto aus Bielefled von Sven Heise - Quelle: dm-badminton.de
Start der 66. Deutschen Meisterschaft in Bielefeld
1. Februar 2018

Endrunde der Jugendlichen – EBT verteidigt Titel

Bild von der Siegerehrung der Jugendlichen

Bild von der Siegerehrung der Jugendlichen

Endrunde der Jugend am 27./28.1.2018

Ein Bericht von Marian Kurzawa

14 Tage ist die Schülermannschaftsmeisterschaft in Siemensstadt her; nun mussten die Jugendlichen ran. Klarer Favorit war hier der mehrmalige Titelverteidiger, die SG EBT Berlin. Am Samstag dem 27. Januar traten 7 von 8 qualifizierten Mannschaften zur Zwischenrunde an. Hier konnten sich die Favoriten der SG EBT Berlin und der SV Berliner Brauereien 2 durch. Dritter wurde die erste Mannschaft des BC Potsdam und die Sieger der Qualirunde, der 1. BC Rathenow, wurde 4.

In Staffel Zwei erreichte die erste Mannschaft des SV Berliner Brauereien unangefochten den ersten Platz und nach einem Unentschieden im direkten Vergleich qualifizierte sich durch ein besseres Ergebnis gegen Brauereien der Berliner SC fürs Halbfinale. Die Jugendlichen der BG Prosport/Zehlendorf 88 belegte Platz 3.

Für Sonntag ergaben sich folgende Spiele bei den Jugendlichen:

BC Prosport/Zehlendorf 88 – 1. BC Rathenow 1957 e.V.
SV Berliner Brauereien 1 – SV Berliner Brauereien 2
SG EBT Berlin – Berliner SC

Prosport/Zehlendorf 88 bezwang den 1. BC Rathenow 1957 e.V. mit 6:2 und im Spiel um Platz 5 besiegte wiederum der BC Potsdam Prosport/Zehlendorf 88.

Die Halbfinals waren klare Angelegenheiten: Die Jugendlichen der SG EBT Berlin und der SV Berliner Brauereien 1 besiegten die Gruppenzweiten beide mit 8:0. So standen sich dann im Spiel um Platz 3 der Berliner SC und der SV Berliner Brauereien 2 gegenüber. Hier konnte der Berliner SC das Rennen machen.

Gleichzeitig begannen die Spiele zwischen der SG EBT Berlin und der ersten Mannschaft der SV Berliner Brauereien. Nach 7 Spielen stand das Ergebnis 4:3 zu Buche. Allerdings konnte der SV im ersten Doppel einen Satz holen. Sollte also das erste Einzel in zwei Sätzen an Brauereien gehen, wäre das der Sieg. Im ersten Satz sah es auch danach aus. Den zweiten Satz holte sich die SG. Selbst wenn das Einzel für Brauereien entschieden worden wäre, hätte EBT im dritten Satz für den Sieg nur noch 3 Spielpunkte gebraucht. Nach der Entscheidung im dritten Satz, entschied die SG EBT Berlin das Finale mit 5:3 für sich und verteidigte somit erneut Ihren Titel als „Berlin-Brandenburger Meister der Jugend“.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf der norddeutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugendlichen.

Marian Kurzawa
Spielleiter Jugend

Platzierungen der Jugendlichen:

  1. SG EBT Berlin
  2. SV Berliner Brauereien 1
  3. Berliner SC
  4. SV Berliner Brauereien
  5. BC Potsdam 1
  6. BG Prosport/Z’88
  7. 1. BC Rathenow 1957 e.V.
  8. TSV Tempelhof-Mariendorf
  9. SC Brandenburg
  10. BG Neukölln
  11. SC Siemensstadt
  12. TSV Spandau 1860
  13. VfB Hermsdorf
  14. SV Berliner Brauereien 3
  15. SG Gaselan Fürstenwalde
  16. BC Potsdam 2
  17. SV Berliner Brauereien 4
  18. SSV Rotation Berlin
  19. TuS Lichterfelde

Die Ergebnisse zum nachlesen: https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=9BAA3D7A-7338-42A1-8BAE-3D9CB6403F33

Die aktualisierte Info 3 findet ihr bei den Dokumenten oder hier zum Download:

Icon
Info 3 nach der Endrunde