Teamfoto während der 1. Norddeutschen Rangliste U13 & U15 in Merseburg
Die U-Boote sind gelandet
7. Juni 2018
„Da links – das sind Unsere!“
Ein Bericht von den German International U 17
11. Juni 2018

Meldung aus dem Schulsport – Jugend trainiert für Olympia Berliner Landesfinale WK IV

Auch wenn in der Wettkampfklasse mit den jüngsten Athleten (Jahrgänge 2005 und jünger) kein Bundesfinale ausgetragen wird, werden die Schulrundenspiele mit viel Leidenschaft und Ehrgeiz wahrgenommen. Da kommt es schon einmal vor, dass auch die Eltern sich hinreißen lassen, auf das Spiel ihrer Schützlinge einzuwirken; mit unterschiedlichem Erfolg.

Am 4.6.2018 fand das Landesfinale statt, bei dem erneut die John-F.- Kennedy-Schule aus Zehlendorf, die Kreativitätsgrundschule und die Robert-Reinick-Grundschule aufeinandertrafen. Obgleich die John-F.- Kennedy-Schule keinen einzigen Vereinsspieler in ihren Reihen hat, gelingt es ihr Jahr für Jahr eine Mannschaft in dieser Wettkampfklasse aufzustellen. Und hier unterlag sie nur knapp bei 3 3-Satz-Spielen der Kreativitäts-Grundschule mit drei zu vier. Bereits im Vorjahr konnte sich die Robert-Reineck-Grundschule als Landessieger durchsetzen. Diesmal mußte deren Betreuer, Thomas Bohn, über die Hälfte seiner Spieler aus dem Vorjahr ersetzen. Hier zeichnete sich aber ab, dass die langjährig geplanten und durchgeführten Badminton AGs Früchte tragen, da die Schule über einen ausgeglichenen und schon gut ausgebildeten Kader verfügte. Immerhin spielen sieben von acht Teilnehmern der Mannschaft auch im Verein Badminton. Wenn auch das erstgesetzte Jungeneinzel und das Mixed überraschend deutlich an die Kreativitätsgrundschule verloren gingen, konnte letztlich die Robert-Reinicke-Grundschule in 3 3-Satz-Spielen jeweils die stärkeren Nerven behalten und dann auch fünf zu zwei gewinnen. Wir gratulieren.

Mitgeteilt von Carsten Köhler,
Schulsportreferent Badminton Verband Berlin-Brandenburg
Spielrundenleiter der Berliner Schulen für Badminton JtfO